Armin Laschet nimmt an Videokonferenz der CDU Rheinland-Pfalz teil

26.04.2021

MAINZ. Knapp zwei Wochen nach seiner Nominierung  hat der Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet, seine Teilnahme an einer Videokonferenz der CDU Rheinland-Pfalz zugesagt. Armin Laschet wird am Freitag auf Einladung der CDU-Landesvorsitzenden und CDU-Bundesvize Julia Klöckner den verschiedenen Parteigliederungen zum Austausch zur Verfügung stehen. „Der Wunsch, mit Armin Laschet über Programm, Team und weiteres Vorgehen, aber auch über die Nominierung zu sprechen, ist in unserer Landespartei groß. Wir freuen uns über die umgehende Zusage“, teilte CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner am Montag mit.

Am internen  Austausch mit der CDU Rheinland-Pfalz werden der Landesvorstand, die Kreis- und Gemeindeverbandsvorsitzenden sowie die Mandats- und Amtsträger in einer Videoschalte teilnehmen. „Uns ist es wichtig, mit unseren Mitgliedern im Dialog zu bleiben, erst recht, wenn es Fragen, Unmut und Redebdarf gibt“, sagte Klöckner. Die Partei habe hart um die Kandidatenfrage gerungen und intensiv diskutiert. „Ich habe großes Verständnis für Enttäuschungen bei manchen, die sich ein anderes Ergebnis erhofft hatten. Wir wollen jetzt den Blick nach vorne, auf eine herausfordernde Bundestagswahl richten. Armin Laschet und Markus Söder, aber beispielweise auch Friedrich Merz werden gemeinsam für den Wahlerfolg im Herbst kämpfen.“ Julia Klöckner weiter: „Jetzt muss es an die Inhalte gehen! Wir stehen vor großen Aufgaben in Deutschland, wir haben eine Pandemie zu bewältigen, es geht um die Sicherung von Arbeitsplätzen, die Konsolidierung des Haushaltes aufgrund der coronabedingten Schulden, es geht um die Zukunft Europas.“

Julia Klöckner betonte: „Wir haben mit Armin Laschet einen Kanzlerkandidaten, der führen, aber auch zusammenführen kann. Er hat eine große Integrationskraft und kann Brücken bauen. Er hat die Fähigkeit, ein Team zuzustimmen zustellen und er wird eine breite Mannschaft für Deutschland formen mit starken und kompetenten Persönlichkeiten. Unser Wunsch aus Rheinland-Pfalz ist es, dass er Friedrich Merz zum Beispiel aufgrund seiner Wirtschafts- und Finanzkompetenz eng mit einbindet. Dass er ein starker Mannschaftskapitän und Teamplayer ist, hat Armin Laschet immer wieder gezeigt. In einer Zeit der Polarisierung, in einer Zeit zunehmender Spaltung in der Gesellschaft ist genau das gefragt, um unser Land zusammenzuhalten und ein Kanzler für alle sein zu können.“