Baldauf: Erzieherinnen in der Kita-Notbetreuung auf Coronavirus testen

17.05.2020

MAINZ. Der Spitzenkandidat für die Landtagswahl, CDU-Landtagsfraktionschef Christian Baldauf, hat gefordert, Erzieherinnen und Erzieher in der Kita-Notbetreuung auch ohne Symptome regelmäßig auf das Coronavirus zu testen.

Baldauf sagte am Sonntag: „Am 20. Mai werden die Leitleinen für die Öffnung der Kitas in Rheinland-Pfalz vorgestellt. Es muss Bestandteil dieser Leitlinien sein, dass Erzieherinnen und Erzieher in der Notbetreuung an den Kitas regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden. Dies dient dem Schutz der Kinder, Eltern und der Erzieherinnen und Erzieher selbst.“

Baldauf weiter: „Nur mit regelmäßigen Tests können potenzielle Ausbreitungsherde in den Kitas schnell und effektiv erkannt werden. Hierfür bedarf es einer schnellen und flächendeckenden Organisation von Seiten des Landes. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur effektiven Vorsorge und zur Bekämpfung des Coronavirus.“

Viele Erzieherinnen und Erzieher gehören selbst den sogenannten Risikogruppen an. Laut Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2019 sind 29 Prozent der Erzieherinnen und Erzieher derzeit älter als 50 Jahre – und zählen damit zu den Risikogruppen.