CDU-Bundesvorstand unterstützt Manfred Weber als Spitzenkandidat der EVP

10.09.2018
Pressemitteilung

Manfred Weber steht für Verlässlichkeit - besonders in Zeiten, in denen es keinen politischen Rabatt auf unsere europäischen Grundwerte geben darf.

Besuch im CDU-Bundesvorstand: Der CSU-Europapolitiker, Manfred Weber, war heute zu Gast. Die Christdemokraten unterstützen Webers Kandidatur als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) und Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

„Sachverstand und diplomatisches Geschick zeichnen den Vollblut-Europäer Manfred Weber aus“, betonen die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, Julia Klöckner, sowie der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende und Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Christian Baldauf MdL, nach der heutigen Gremiensitzung in Berlin. „Eigenschaften, die wichtiger sind denn je, denn die Europawahl 2019 wird keine übliche Wahl, wie wir sie kennen. Die Europawahl im kommenden Jahr ist eine Schicksalswahl.“

Julia Klöckner: „Nur, wenn es Europa gut geht, geht es auch Deutschland gut. Bei der Europawahl wird es darum gehen, ob unsere Gemeinschaft die Stärke des Zusammenhalts in Zeiten der Globalisierung zeigt oder, ob Polarisierung und Rückbesinnung aufs Nationale zur Schwächung der Europäischen Union führen. Manfred Weber führt zusammen, wohlwissend, dass es immer auch Aufgaben gibt, die bei den Mitgliedstaaten alleine in der Regelungskompetenz bleiben und nicht alle auf europäische Ebene gehoben werden müssen. Als heimatverbundener Europäer mit Weitblick steht der CSU-Mann für Verlässlichkeit und Stabilität. Besonders in Zeiten, in denen es keinen politischen Rabatt auf unsere europäischen Grundwerte geben darf. Ihre Einhaltung ist Aufgabe aller Mitglieder der Europäischen Union.“

Christian Baldauf: „Europaweit sehen wir uns mit immer stärker werdenden Stimmen konfrontiert, die für Populismus statt Freiheit, für Vergangenheit statt Zukunft stehen. Manfred Weber wird diesen Stimmen entschlossen entgegen treten. Er ist der richtige Mann, um die Erfolgsgeschichte der Europäischen Union fortzuschreiben. Wir haben Manfred Weber bei unserer Klausurtagung in Maria Laach im August als engagierten Anhänger der Einigungsidee kennengelernt. Dabei setzt der CSU-Mann die richtigen Schwerpunkte: innere und soziale Sicherheit, Chancen für die Wirtschaft und für gute Arbeit, Zusammenhalt und ein verlässliches Leben – genau das brauchen die Mitgliedsstaaten der EU und ihre Bürgerinnen und Bürger.“

Die CDU Rheinland-Pfalz begrüße und unterstütze die Bewerbung des Europapolitikers Manfred Weber um die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei ebenfalls, so die beiden rheinland-pfälzischen Christdemokraten.

Hintergrund:

Der CSU-Politiker, Manfred Weber, hat angekündigt, zu den nächsten Wahlen des Europäischen Parlaments am 26. Mai 2019 als Kandidat der Europäischen Volksparteien für das Amt des Kommissionspräsidenten antreten zu wollen. Der bisherige Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker tritt nicht noch einmal an.