"CDU Rheinland-Pfalz holt bundesweit bestes CDU-Zweitstimmenergebnis“

25.09.2017
Pressemitteilung

Die CDU-Landesvorsitzende und Bundesvize, Julia Klöckner MdL, zur Bundestagswahl.

Die Zahlen der Wahlen liegen auf dem Tisch, und es wird deutlich, dass kein anderer Landesverband ein besseres CDU-Ergebnis erzielen konnte als der rheinland-pfälzische. Mit landesweit 35,9 Prozent der Zweitstimmen hat die CDU im Land erheblich dazu beigetragen, dass die CDU auch im Bund mit Abstand stärkste Kraft geworden ist. 14 von 15 Wahlkreisen wurden direkt von den CDU-Kandidaten gewonnen. Zwei SPD-Ministerinnen mussten sich geschlagen geben. Dazu erklärt die CDU-Landesvorsitzende und Bundesvize, Julia Klöckner MdL:

„Danke an alle Rheinland-Pfälzer, die uns Christdemokraten gestern ihre Stimme gegeben haben. Danke für das Vertrauen, sodass wir mit 35,9 Prozent klar über dem Bundesschnitt abgeschnitten haben. Das ist bundesweit das beste Ergebnis für die CDU! Sowohl in Rheinland-Pfalz als auch bundesweit liegen wir Christdemokraten mit großem Abstand vor der SPD. Klar ist aber auch: Dennoch haben wir uns ein besseres Ergebnis gewünscht.

Einem starken Einsatz unserer Direktkandidaten ist es zu verdanken, dass wir fast alle Wahlkreise gewonnen haben. Unsere CDU-Bewerber haben in 14 der 15 Wahlkreise die Nase vorne. Selbst die beiden SPD-Bundesministerinnen hatten das Nachsehen. Unser Spitzenkandidat und Generalsekretär, Patrick Schnieder MdB, hat mit 51,2 Prozent der Erststimmen deutschlandweit das sechstbeste Erststimmenergebnis der CDU geholt. Rheinland-Pfalz bleibt schwarz und setzt auf die Volkspartei CDU als Stabilitätsanker.“


Hintergrund: Hier die Wahlergebnisse aller CDU-Landesverbände im Vergleich:

Rheinland-Pfalz: 35,9%
Sachsen: 26,9%
Baden-Württemberg: 34,4 %
Sachsen-Anhalt: 30,3%
Thüringen: 28,8%
NRW: 32,6%
Hessen: 30,9%
Saarland: 32,4%
Hamburg: 27,2%
Berlin: 22,7%
Niedersachsen: 34,9%
Schleswig-Holstein: 34%
Mecklenburg-Vorpommern: 33,1%
Bremen: 25%
Brandenburg: 26,7%