CDU Rheinland-Pfalz würdigt verstorbenen Altbischof Schlembach

16.06.2020

MAINZ. Die CDU Rheinland-Pfalz trauert um den ehemaligen Bischof von Speyer, Anton Schlembach, der am Montag im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Der Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidat Christian Baldauf fand sich am Mittag zum Sterbegeläut am Speyerer Dom ein.

Baldauf: „Ich habe Anton Schlembach zeitlebens sehr geschätzt, und er war mir oft ein wichtiger Ratgeber, gerade in Fragen des Glaubens und der christlichen Ethik. Anton Schlembach hat mich mit seinem unermüdlichen Einsatz für seine Kirche und vor allem mit seinem außergewöhnlichen sozialen und karitativen Engagement stets beeindruckt. Es wirkte weit über die Grenzen Speyers hinaus und tut es noch heute."

Julia Klöckner, Landesvorsitzende der CDU in Rheinland-Pfalz, betonte ebenfalls Schlembachs lebenslange Seelsorgearbeit. „Anton Schlembach hat nie die Schwachen vergessen, um sie hat er sich besonders gesorgt und gekümmert. Das zeichnet ihn als Menschen aus. Sein Glaube an Gott und seine Humanität waren für ihn untrennbar verbunden. Wir werden ihm für seinen Einsatz in Speyer und darüber hinaus stets dankbar verbunden bleiben. In der Debatte um den Erhalt der kirchlichen Kindertagesstätten war er ein wichtiger Rückhalt. Unser Mitgefühl gilt allen, die ihn schätzten, besonders seinen Vertrauten und Angehörigen.“

Anton Schlembach hatte mehr als 23 Jahre das Bistums Speyer geleitet. 2007 übergab er aus Altersgründen sein Amt an den amtierenden Bischof Karl-Heinz Wiesemann.