CDU und KPV stellen Kommunalwahlprogramm und Werbelinie vor

21.09.2018
Pressemitteilung

Klöckner/Schnieder: „CDU ist stärkste kommunale Kraft im Land – auch 2019 soll das so bleiben.“

„Gemeinsam wollen wir unsere Heimat – unsere Städte, Gemeinden und Kommunen – gestalten“, betonen die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, und der Landesvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV), Gordon Schnieder MdL, im Hinblick auf die Kommunalwahl 2019. Klöckner und Schnieder haben heute in Mainz das Kommunalwahlprogramm sowie die Werbelinie der CDU Rheinland-Pfalz vorgestellt.

„Unsere Kandidatinnen und Kandidaten, die vielen Funktions- und Mandatsträger repräsentieren im gesamten Land die Breite der Gesellschaft. Auf diesem Netzwerk wollen wir aufbauen und an den CDU-Erfolg bei der letzten Kommunalwahl 2014 anknüpfen“, ergänzt Julia Klöckner.

In Zahlen bedeutet das:

- Mit rund 40.000 Mitglieder ist die CDU Rheinland-Pfalz die mitgliederstärkste Partei im Land.

- Die CDU Rheinland-Pfalz stellt von 24 Landräten 20.

- 84 von 173 hauptamtlichen Bürgermeistern in Verbandsgemeinden und verbandsfreien Gemeinden werden von der CDU gestellt.

- 7815 Mandate konnten Christdemokraten bei den Kommunalwahlen 2014 erringen.
(Das sind 1400 gewählte Personen mehr, als der Mitbewerber SPD erreichen konnte.)

„Zentrale Elemente unseres Wahlkampfes werden die persönliche Ansprache an den Haustüren, ein modernes Gestaltungs- und Druckportal für die Wahlkämpfer sowie kostenlose Online-Angebote und kommunale Schulungen sein. Hier arbeiten wir eng mit unserer Kommunalpolitischen Vereinigung zusammen. Gordon Schnieder und viele kommunale Experten haben gemeinsam ein Kommunalwahlprogramm entwickelt, das unseren Leuten vor Ort als Gerüst dient“, erläutert Julia Klöckner.

Dazu Gordon Schnieder: „Unser Kommunalwahlprogramm ist Impuls für unsere Kandidatinnen und Kandidaten, ihr eigenes Wahlprogramm mit den eigenen Schwerpunkten aufstellen zu können. Ergänzt mit regionalen Gegebenheiten, können so überall Wahlprogramme entstehen, die auf die jeweiligen individuellen und regionalen Bedürfnisse zugeschnittene sind. Wir möchten für alle Bürgerinnen und Bürgern eine starke Heimat, mit hoher Lebensqualität, ob in der Stadt oder auf dem Land.“

„Daseinsvorsorge ist dabei das Stichwort“, erklären Klöckner und Schnieder weiter. „Unsere Städte, Gemeinden und Kommunen benötigen eine wohnortnahe, gute Infrastruktur, ob mit ausreichenden Verkehrsanbindungen oder schnellem Internet. Wir benötigen eine entsprechende Gesundheitsvorsorge und die Schaffung bzw. Gewährleistung von vor Ort notwendigen Bildungseinrichtungen und Freizeitangeboten. Dazu zählen auch wohnortnahe Einkaufsmöglichkeiten oder einfach ausgedrückt: Die Bedürfnisse des täglichen Lebens müssen gewährleisten sein, ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt!“

Dafür wolle sich die CDU im Land gemeinsam mit Ihren Mitgliedern, Funktions- und Mandatsträgern vor Ort einsetzen. Ziel sei es, dass sich die Bürgerinnen und Bürger zuhause – in ihrer Heimat – wohlfühlen und dort gut leben können.

Das Kommunalwahlprogramm finden Sie hier!