Christian Baldauf: „Bioscientia Vorreiter bei Bekämpfung des Corona-Virus“

08.05.2020

MAINZ. CDU-Spitzenkandidat und Landtagsfraktionschef Christian Baldauf hat das Unternehmen Bioscientia mit Hauptsitz in Ingelheim als vorbildlich bei der Bekämpfung des Corona-Virus bezeichnet.

„Bioscientia hat als Erstes in Rheinland-Pfalz eine Abstrichambulanz eröffnet“, sagte Baldauf bei einem Besuch des Leistungszentrums für Corona-Diagnostik am Freitag. „Alleine am Standort Ingelheim sind am Tag bis zu 3500 PCR-Tests auf das Virus möglich, im gesamten Verbund sind es 8500 Erregernachweise. Hinzu kommen Antikörper-Tests. In Kürze sollen allein in Ingelheim 12 000 Patientenproben täglich auf Antikörper gegen den COVID-19-Erreger untersucht werden. Das zeigt, welche Spitzenleistungen unsere Unternehmen in Rheinland-Pfalz erbringen. Dazu brauchen sie aber auch die entsprechenden Rahmenbedingungen.“

Die Bioscientia Healthcare GmbH ist das größte medizinische Privatlabor in Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben in Deutschland 19 Standorte mit knapp 2600 Mitarbeitern. In Ingelheim arbeiten 780 Beschäftigte. Zu den Kunden zählen etwa niedergelassene Ärzte, Verbraucher, Krankenhäuser, Hochschulen, Tierärzte und internationale Auftraggeber. Bundesweit werden 6800 Arztpraxen betreut, in Rheinland-Pfalz 25 Kliniken mit mehr als 6300 Betten. Pro Tag werden die Proben von 71000 Patienten entgegen genommen, in Ingelheim 18500.

Bioscientia-Geschäftsführer Dr. Oliver Harzer sagte: „Wir versorgen Rheinland-Pfalz komplett und flächendeckend, vom einfachen Hausarzt bis zu großen Schwerpunktkliniken“. Die Proben kämen aus jedem Winkel der Bundesrepublik. Bioscentia hat dazu ein eigenes Netz von Fahrern aufgebaut, die jeden Tag 100000 Straßenkilometer zurücklegen. „Was uns so unglaublich stark macht, ist diese Netzstruktur“, so Harzer.