Christian Baldauf: Fieberambulanzen und moblie Einsatz-Teams ausbauen

15.03.2020

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Christian Baldauf, setzt sich für flächendeckende Fieberambulanzen ein. Diese sollen zudem um mobile Einsatz-Teams ergänzt werden.

Christian Baldauf: „Die Landesregierung muss schnellstmöglich die Vorraussetzungen dafür schaffen, dass Fieberambulanzen in der Fläche eingerichtet werden. Es bedarf einer geordneten und belastbaren Struktur, die es ermöglicht solche Anlaufstellen zügig in ganz Rheinland-Pfalz aufzubauen, um Patienten mit Corona-Symptomen unkompliziert zu helfen. In den Anlaufstellen muss die Testung und Akutbehandlung möglich sein.

Die bisher eingerichteten Fieberambulanzen arbeiten schon jetzt am Limit. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, um Betroffenen schnell Klarheit zu verschaffen. Da mit einem erheblichen Anstieg der Corona-Infizierten zu rechnen ist - täglich kommen neue Risikogebiete hinzu - braucht es dezentrale Fieberambulanzen. So können Krankenhäuser und Arztpraxen, die jetzt erste Anlaufstelle sind, erheblich entlastet werden. Zudem können die Ansteckungsrisiken reduziert werden. Diese Fieberambulanzen müssen zudem um mobile Einsatz-Teams ergänzt werden, die ältere Personen mit Corona-Symptome, zu Hause untersuchen können. Besonders ältere Menschen haben oftmals keine Möglichkeit, in die Fieberambulanzen zu fahren.

Die Voraussetzungen für neue Fieberambulanzen und mobilen Einsatz-Teams müssen jetzt schnell auf den Weg gebracht werden. Wir setzen uns dazu für einen engen Austausch zwischen Landesregierung und den anderen Beteiligten aus medizinischem und kommunalem Bereich ein.“