"Demokratie muss geschützt und verteidigt werden - Tag für Tag"

27.05.2021

Die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner erinnert am Jahrestag des Hambacher Festes an die Bedeutung von Presse-, Meinungs-, Versammlungsfreiheit sowie die Gleichberechtigung der Frauen. Das Hambacher Schloss in der Pfalz wird auch als Wiege der deutschen Demokratie sowie der europäischen Einigung bezeichnet.

Julia Klöckner: „Rund 30.000 Menschen trafen sich heute vor 189 Jahren auf dem Hambacher Schlossberg, um für das Recht der freien Meinungsäußerung, für Presse- und Versammlungsfreiheit einzutreten. Sie demonstrierten unter schwarz-rot-goldenen Fahnen für Freiheit, Volkssouveränität und Völkerverbrüderung. Heute gilt das Schloss bei Neustadt an der Weinstraße als die Wiege der Demokratiebewegung. Die Teilnehmer des Festes, etwa die Journalisten Johann Georg Wirth und Philipp Jakob Siebenpfeiffer, schufen erstmals in Deutschland eine Art demokratische Öffentlichkeit.

Auch 189 Jahre danach erinnert uns das Hambacher Fest daran, dass uns Freiheit, Demokratie und friedliches Miteinander in Europa nicht einfach wie selbstverständlich geschenkt wurden, sondern immer wieder erkämpft und gesichert werden mussten. In Zeiten, in denen Feinde am linken und rechten extremen Rand unsere Demokratie bedrohen, Antisemiten Parolen auf deutschen Straßen skandieren und Autokraten wie der weißrussische Präsident Lukaschenko staatliche Piraterie betreiben, können diese Werte und Errungenschaften nicht hoch genug gehalten werden. Demokratie muss Tag für Tag geschützt und verteidigt werden – das mahnen uns die Visionäre von damals.“