Europa-Lunch der CDU Rheinland-Pfalz

11.04.2019
Pressemitteilung

Manfred Weber ist der richtige Mann, um die Erfolgsgeschichte der Europäischen Union fortzuschreiben.

Mehr als 100 Gäste waren in den Margarethenhof nach Ayl bei Trier gekommen. Die CDU Rheinland-Pfalz hatte zum Europa-Lunch mit dem Spitzenkandidaten Manfred Weber MdEP eingeladen. Die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, begrüßte Gäste aus allen Landesteilen sogar Freunde aus Luxemburg und Belgien waren in das kleine Winzerdorf im Landkreis Trier-Saarburg gekommen.

„Wir müssen uns wieder mehr darauf besinnen, dass Europa nicht nur ein Staatengebilde ist, sondern gelebte Nachbarschaft“, eröffnete Julia Klöckner den Europa-Lunch. Mit Manfred Weber habe man einen hervorragenden Kandidaten, der die richtigen inhaltlichen Schwerpunkte setze. „Innere und soziale Sicherheit, Chancen für die Wirtschaft und für gute Arbeit, Zusammenhalt und ein verlässliches Leben – genau das brauchen die Mitgliedsstaaten der EU und Manfred Weber führt zusammen, wohlwissend, dass es immer auch Aufgaben gibt, die bei den Mitgliedstaaten alleine in der Regelungskompetenz bleiben und nicht alle auf europäische Ebene gehoben werden müssen.“

Im Anschluss an den Europa-Lunch hatten die Gäste die Möglichkeit mit Manfred Weber sowie den drei rheinland-pfälzischen Spitzenkandidaten für die Europawahl, Christine Schneider MdL, Ralf Seekatz MdL und Simone Thiel, ins Gespräch zu kommen. „Unsere Aufgabe ist es, das europäische Lebensgefühl der Menschen wieder zu erwecken“, waren sich die Kandidaten einig. Wenn man die einmalige Erfolgsgeschichte der EU fortschreiben wolle, müsse man wir wieder emotionaler werden, denn „Europa beginnt vor unserer Haustür“.

Manfred Weber betonte: „Europaweit sehen wir uns mit immer stärker werdenden Stimmen konfrontiert, die für Populismus statt Freiheit, für Vergangenheit statt Zukunft stehen. Wir lassen uns Europa nicht von Populisten und Nationalisten kaputt machen. Nur gemeinsam können wir Europa stärker und besser machen. Das ist unser Ziel, denn Europa ist verwurzelt, innovativ und weltoffen.“

„Als heimatverbundener Europäer steht Manfred Weber für Weitblick, Verlässlichkeit und Stabilität. Besonders in Zeiten, in denen es keinen politischen Rabatt auf unsere europäischen Grundwerte geben darf“, so die Christdemokraten während der anschließenden Diskussionsrunde.