Für Reformkurs und starke Stimme der Laien - Julia Klöckner gratuliert neuem ZdK-Präsidenten

20.11.2015

Zur Wahl von Thomas Sternberg zum Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken erklärt die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner.

"Mit dem Leiter der Katholischen Akademie Münster und nordrhein-westfälischen CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Sternberg tritt eine lebenskluge und meinungsstarke Persönlichkeit an die Spitze des ZdK. Zu seiner Wahl gratuliere ich ihm und freue mich auf die Zusammenarbeit. In diesen Tagen ist die katholische Kirche wie unsere Gesellschaft insgesamt besonders gefordert. Religiös motivierter Extremismus und terroristische Barbarei in europäischen Metropolen, das sind Angriffe auf jeden einzelnen von uns und auf unsere christliche Werteordnung. Gerade jetzt, in Zeiten von Bedrohung und großer Verunsicherung ist eine starke und unabhängige Laienorganisation unverzichtbar für die katholische Kirche. Der Ökumene und dem Dialog der Religionen kommen dabei eine besondere Bedeutung zu und dafür steht Thomas Sternberg wie kaum ein anderer. Innerkirchlich wird er den unter seinem Vorgänger Alois Glück begonnen Reformweg entschlossen fortsetzen, vor allem bei Themen wie der Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zum Abendmahl und dem Diakonat für Frauen." Julia Klöckner ist selbst Mitglied im Zentralrat der deutschen Katholiken und zusammen mit Thomas Sternberg auch Beiratsmitglied des Cusanuswerkes.