Girls'- und Boys'-Day bei der CDU Rheinland-Pfalz

27.04.2017
Pressemitteilung

Rund 40 Mädchen und Jungs nutzten den heutigen ‚Girls‘- und Boys‘-Day‘, um einen Blick hinter die Kulissen der CDU Rheinland-Pfalz zu werfen.

Welche Arbeitsbereiche gibt es? Was passiert in den Büros und welche Mitarbeiter sind dort beschäftigt? Die Landespartei und die Landtagsfraktion hatten ihre Türen geöffnet und das Interesse war groß. Neugierig schauten die Schülerinnen und Schüler den Referenten, Pressesprechern und Büroangestellten über die Schultern, durchstöberten die Konferenzräume und schossen Fotos mit den Abgeordneten.

„Es gibt keine bessere Gelegenheit, um die Jugend an die Politik heranzuführen und umgekehrt“, freute sich Julia Klöckner, als sie die Mädchen und Jungen im Mainzer Abgeordnetenhaus begrüßte. „Jugendpolitik ist eine Zukunftsaufgabe, der sich die CDU stellt, und dazu brauchen wir eure Ideen. Wir wollen Kinder und Jugendliche mit unserer Politik unterstützen“, so die CDU-Chefin. Bei der anschließenden Diskussion zeigten sich die Teilnehmer sehr interessiert und konnten sich durchaus vorstellen, sich später selbst einmal politisch zu engagieren. Der jugendpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Herber, und die Abgeordnete, Ellen Demuth, sammelten die Vorschläge und standen den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort.

In der Helmut-Kohl-Landesgeschäftsstelle berichtete der Social-Media-Beauftragte der CDU Rheinland-Pfalz, Alexander Hoffmann, von den Facebook-, Twitter-, Snapchat- und Instagram-Aktivitäten der Partei. Am Nachmittag stand der gemeinsame Besuch des Gutenberg-Museums auf dem Programm.

„Die CDU Rheinland-Pfalz beteiligt sich schon seit vielen Jahren am ‚Girls‘ und Boys‘ Day“, berichtet der Landegeschäftsführer der CDU Rheinland-Pfalz, Jan Zimmer. „Wir freuen uns jedes Jahr auf den Aktionstag und die jungen Besucherinnen und Besucher in unserer Geschäftsstelle.“