Girls' und Boys' Day bei der CDU Rheinland-Pfalz

28.03.2019

Rund 40 Mädchen und Jungen konnten am heutigen Donnerstag einen interessanten Blick hinter die Kulissen der CDU in Mainz werfen.

Von einer Besichtigung des Europahauses, über Gespräche mit Julia Klöckner, bis hin zum Besuch der aktuellen Plenardebatte – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helmut-Kohl-Landesgeschäftsstelle hatten sich ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen.

Mit einer herzlichen Begrüßung fing alles an. Die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Bundesministerin Julia Klöckner, und der politische Geschäftsführer der CDU Rheinland-Pfalz, Jan Zimmer, empfingen die Schülerinnen und Schüler im neu eröffneten Europahaus in der Mainzer Rheinallee. „Wir beteiligen uns jedes Jahr am Girls' und Boys‘ Day. Die Mädchen und Jungen dürfen in alle Bereiche hineinschnuppern und uns über die Schultern schauen“, berichten Julia Klöckner und Jan Zimmer gemeinsam. „Ziel ist es, die Jugend an die Politik heranzuführen und Politik an die Jugend. Die Mädchen und Jungen besuchen uns in einer spannenden Zeit. Knapp zwei Monate vor der Kommunal- und Europawahl ist bei uns richtig was los und es gibt viel zu erkunden für die jungen Besucher.“

Am Vormittag stand der Besuch des rheinland-pfälzischen Landtags auf dem Programm. Dort trafen die Schülerinnen und Schüler auf die Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion. Der Fraktionsvorsitzende, Christian Baldauf MdL, empfing die jungen Damen und Herren im Steinsaal des Landtags, wo heute auch der rheinland-pfälzische Landtag zur Sitzung zusammengekommen war. Von der Besuchertribüne aus konnten die Schülerinnen und Schüler die Plenardebatte verfolgen bevor es zum Treffen mit Marion Schneid MdL und Hedi Thelen MdL und Christine Schneider MdL in das Fraktionsgebäude ging.

Doch nicht nur Debatten, Gesetze und Kampagnen standen auf dem Programm des diesjährigen Girls’s und Boy’s Days. Der Tag in Mainz hatte noch viel mehr im Angebot: Nach dem gemeinsamen Burger-Essen am Mittag ging es ins Gutenberg-Museum. Die Geschichte des Buchdrucks beeindruckte die Jungen und Mädchen und im Druckladen durften die jungen Besucher das Setzen und Drucken mit beweglichen Lettern ausprobieren.