Herzlichen Glückwunsch Heinz Schwarz!

23.07.2018
Pressemitteilung

Am morgigen Dienstag wird der Leubsdorfer Christdemokrat Heinz Schwarz 90 Jahre alt.

Die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, Bundesministerin Julia Klöckner, gratuliert dem ehemaligen Landtags- und Bundestagsabgeordneten, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz a. D., Heinz Schwarz aus Leubsdorf, zum 90. Geburtstag. Ganz persönlich, aber auch im Namen der Partei, wünsche sie ihm alles Gute, vor allem viel Gesundheit und weiterhin viel Kraft, heißt es im Glückwunschschreiben der CDU-Landeschefin.

„Es sind Menschen wie Heinz Schwarz, die den Grundstein der CDU gelegt haben, die die Partei aufgebaut haben und für die Werte der Union eintreten – auch in schwierigen Zeiten. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als alles in Trümmern lag, hat Heinz Schwarz mitangepackt und die demokratische Entwicklung des Landes vorangetrieben. Der Christdemokrat Schwarz wollte, dass es weitergeht und er wusste, dass er die Entwicklung vorantreiben kann und muss. Das war sein Antrieb und er ist es bis heute geblieben – für die Menschen und für die CDU“, betont Julia Klöckner anerkennend. „Heinz Schwarz ist ein CDU-Mann der ersten Stunde. Die Partei hat der gebürtige Leubsdorfer mit einer unverkennbaren Handschrift geprägt. Heinz Schwarz lebt für die CDU und er hat sich ihr verpflichtet. Sein leidenschaftlicher und persönlicher Einsatz für das Gemeinwohl sind beispielhaft.

In ihrem Glückwunschschreiben würdigt Julia Klöckner den Gestaltungswillen des Christdemokraten Schwarz, der unermüdlich auf unterschiedlichen Parteiebenen gearbeitet habe.

Zur Person Heinz Schwarz:

Im Jahr 1947 trat Heinz Schwarz der CDU bei. Zwei Jahre später wurde er Geschäftsführer des CDU-Kreisverbands Neuwied. Im Laufe der Jahre hatte er zahlreiche weitere Ämter innerhalb der Partei inne. So war er zum Beispiel von 1952 bis 1954 Landessekretär der Jungen Union (JU) in Rheinland-Pfalz und von 1955 bis 1961 Bundessekretär der JU Deutschlands. Von 1961 bis 1964 war Heinz Schwarz Landesgeschäftsführer der CDU Rheinland-Pfalz und von 1969 bis 1980 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands. Von 1959 an saß er mit nur 31 Jahren für die CDU im Landtag. 1971 wurde er Innenminister im Kabinett des damaligen Ministerpräsidenten Helmut Kohl. 1976 wechselte er in den Deutschen Bundestag, wo er Mitglied im Auswärtigen Ausschuss war.

Julia Klöckner weiter: „Heinz Schwarz ist einer der Großen der CDU Rheinland-Pfalz. In seinem politischen Leben hat er sich um die christdemokratische Politik in herausragender Weise verdient gemacht. Ich wünsche ihm nur das Beste und Gottes Segen. Zugleich freue ich mich auf die Begegnung mit Heinz Schwarz beim nächsten CDU-Bundesparteitag.“ Der Leubsdorfer habe schließlich von 1950 in Goslar bis heute an allen Bundesparteitagen der CDU Deutschlands teilgenommen – im Dezember in Hamburg rechne man wieder fest mit ihm.

(Das Foto zeigt Heinz Schwarz beim Tag der Offenen Tür der CDU Rheinland-Pfalz im August 2017 mit der Schüler Union Rheinland-Pfalz.)