Julia Klöckner: Lea Ackermann ist Vorbild im Einsatz für Frauenrechte

02.02.2022

MAINZ. Frauenrechtlerin Lea Ackermann, Ordensschwester vom Mittelrhein, feiert an diesem Mittwoch, 2. Februar, ihren 85. Geburtstag. Die CDU-Landesvorsitzende, Julia Klöckner MdB, die seit Jahren eng mit ihr verbunden ist und ihre Projekte unterstützt, sendete der besonderen Jubilarin herzliche Glückwünsche – und würdigte deren außerordentliches Lebenswerk:

„Lea Ackermann ist eine unvergleichliche Kämpferin für die Rechte und die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen. Ihnen hat sie ihre ganze Kraft und ihr ganzes Leben gewidmet, stets geleitet von tiefer Nächstenliebe und Mitgefühl. Schwester Lea Ackermann ist eine beeindruckende Persönlichkeit, die mutig und hartnäckig für die Schwachen eintritt. Es ist immer wieder bereichernd, ihr zu begegnen“, so Julia Klöckner MdB.

Lea Ackermann kämpft seit mehr als 30 Jahren mit ihrem Verein „Solwodi“ weltweit gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen, Menschenhandel und Zwangsprostitution. Sie gehört dem Orden der "Missionsschwestern unserer lieben Frau von Afrika" an. Für ihr Engagement wurde sie vielfach ausgezeichnet und geehrt – unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz.

Julia Klöckner MdB: „Ich wünsche Schwester Lea Ackermann im Namen der CDU Rheinland-Pfalz alles Gute und Gottes Segen, Gesundheit und Kraft für die kommenden Lebensjahre. Für ihre segensreiche und selbstlose Arbeit danke ich ihr von Herzen.“