Julia Klöckner: „Papst Franziskus alles Gute und Gottes Segen!“

16.12.2016
Pressemitteilung

Zum 80. Geburtstag des Kirchenoberhaupts am Samstag, 17. Dezember.

„Dem Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, wünsche ich alles Gute und Gottes Segen.“ Das erklärt die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende ihrer Partei, Julia Klöckner, anlässlich des 80. Geburtstags von Papst Franziskus am Samstag, 17. Dezember.

Die Christdemokratin und studierte Theologin weiter: „Franziskus gibt den Christen wichtige Denkanstöße und Orientierung im Glauben. Ich schätze seine den Menschen zugewandte, herzliche Art, sein bisweilen unkonventionelles, aber immer bescheidenes und ausgleichendes Auftreten.“ Die Arbeit des Papstes für ein geeintes Christentum und für den Dialog der Religionen sei besonders wertvoll, erklärt die CDU-Politikerin, die in diesem Herbst erneut in das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gewählt wurde.

Als Kirchenoberhaupt äußere Franziskus sich immer wieder auch zu politischen und gesellschaftlichen Fragen, etwa mit seiner im vergangenen Jahr erschienenen Enzyklika „Laudato si“. „Er ist ein Papst, der sich einmischt, er ist eine glaubwürdige moralische Instanz und tritt doch nie mit erhobenem Zeigefinger auf“, so Klöckner weiter.

Die Politikerin abschließend: „Ich wünsche Papst Franziskus weiterhin Gesundheit und die nötige Kraft, die Christen in aller Welt zusammenzuführen und im Glauben zu stärken.“