Julia Klöckner und Christian Baldauf erschüttert vom gestrigen Verbrechen

20.02.2020

Die CDU-Landesvorsitzende und Bundesministerin Julia Klöckner und der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat Christian Baldauf MdL zeigen sich tief bewegt und erschüttert vom unfassbaren Anschlag, der am Mittwochabend in Hessen mehrere Todesopfer forderte:

Christian Baldauf: „Wir sind entsetzt angesichts des Verbrechens in Hanau, das so viele Todesopfer gefordert und Menschen verletzt hat. Unser Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen, und wir wünschen den Verletzten, dass sie schnell wieder gesund werden. Unser Dank gilt den Einsatz- und Rettungskräften.“

Julia Klöckner: „Es fehlen bei solchen Taten - die tiefes Leid und Trauer bringen, die betroffenen Familien ein Leben lang nicht mehr los lassen - die richtigen Worte. Der heutige Altweiberfastnachtstag wird zurecht in weiten Teilen ein sehr stiller werden. Ich habe für heute meine Fastnachtstermine abgesagt und mit Volker Bouffier telefoniert, ihm unsere Anteilnahme ausgedrückt. Hasstaten können uns nicht ruhig sein lassen.“

Beide ergänzen: „Jetzt gilt es, mit Besonnenheit und Sorgfalt die Hintergründe und das Motiv der Tat zu ermitteln.“