Julia Klöckner zeigt sich besorgt über die neuen Aktivitäten

03.11.2016
Pressemitteilung

Engagement von Ryanair am Frankfurter Flughafen wird sich auf den Hunsrück-Airport auswirken.

Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende, Julia Klöckner MdL, sieht die Ankündigung der Fluglinie Ryanair, nun auch in Frankfurt starten zu wollen, mit gewisser Sorge wegen der Auswirkungen auf den Flughafen Hahn.

„Natürlich wird das neue Engagement für den Hahn nicht ohne Auswirkungen bleiben. Ryanair fliegt nun von Luxemburg, von Köln/Bonn und Frankfurt ab. Das sind alles Einzugsgebiete für den Hahn und somit neue Konkurrenzen. Denn auch die Fracht ist zum größten Teil an die Flugbewegungen der Passagiere gebunden."

Julia Klöckner zeigte sich verwundert, dass die Landesregierung erst vor einigen Wochen verkündete, Ryanair hätte sich mit einem Fünfjahresvertrag zum Hahn bekannt, nun aber doch starke Umorientierungstendenzen zeige. Nun sei die Landesregierung gefragt, Alternativen zu finden, damit der Hahn vor dem Verkauf nicht noch stärker an Attraktivität verliere und die Region belaste.