Kanzlerkandidat Armin Laschet

23.04.2021

Warum Armin Laschet und die Union das bessere Angebot für das Kanzleramt sind als die Grünen:

· Weil er Kanzler kann: Wir haben mit Armin Laschet einen Kanzlerkandidaten, der als Ministerpräsident des größten deutschen Bundeslandes eine große Regierungserfahrung hat. NRW ist nicht nur mit nahezu 18 Mio. Einwohnern das größte deutsche Bundesland, es ist auch mit einem Bruttoinlandsprodukt von etwa 700 Mrd. EUR die sechstgrößte Volkswirtschaft Europas. Vor allem hat er die Kompetenz eine Regierung zu führen. Und das in einer Zeit, in der angesichts großer Herausforderungen genau das gefragt ist. Auch auf der internationalen Bühne.

· Armin Laschet war im Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament, er regiert erfolgreich unser größtes Bundesland NRW mit einer Koalitionsregierung von CDU und FDP.

· Er genießt Vertrauen auch bei seinen Kontrahenten. Er besitzt eher Seltenes: Handschlagqualität. Mit Besonnenheit und Entschlossenheit kann er Deutschland in eine gute Zukunft führen. Ihm geht es uns Ganze, nicht sich oder Klientelinteressen.

· Wir haben mit Armin Laschet einen Kanzlerkandidaten, der führen, aber auch zusammenführen kann. Er hat eine große Integrationskraft und kann Brücken bauen. Er hat die Fähigkeit, ein Team zu führen, und er wird eine breite Mannschaft für Deutschland formen mit starken und kompetenten Persönlichkeiten, die als Team das Beste für Deutschland erreichen. Dass er ein starker Mannschaftskapitän und Teamplayer ist, hat er immer wieder gezeigt. In einer Zeit der Polarisierung, in einer Zeit zunehmender Spaltung in der Gesellschaft ist genau das gefragt, um unser Land zusammenzuhalten und ein Kanzler für ALLE in Deutschland zu sein.

· Armin Laschet ist Teamplayer und wird ein starkes Team für die CDU aufstellen, mit dem wir in den Wahlkampf und in die nächste Regierung ziehen.

· Er hat Steherqualitäten bewiesen. Adenauer wurde damals mit einer, seiner eigenen, Stimme Mehrheit Bundeskanzler. Wie gut für unser Land. Armin Laschet hat in den vergangenen Tagen und Monaten gezeigt, dass er durchsetzungsstark ist und in entscheidenden Situationen die Nerven behält. In einer Zeit mit immer neuen Krisen in der Welt braucht ein Kanzler genau diese Fähigkeiten.

· Auf Armin Laschet ist Verlass, weil er einen klaren Wertekompass hat: pro-europäisch, christdemokratisch, geprägt von christlicher Soziallehre und Vertrauen in die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Diese Haltung leitet ihn seit er Politik gestaltet. Deshalb ist auf ihn Verlass. Er ist ein verlässlicher Kanzler für Deutschland.

· Wir haben mit Armin Laschet einen Kanzlerkandidaten, der Garant dafür ist, dass die Wirtschaft unseres Landes nach der Pandemie wieder auf die Beine kommt, damit es weiter sichere Arbeitsplätze gibt. Damit wir uns gute Bildung, ein ordentliches Gesundheitssystem leisten können. Eine funktionierende Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne funktionierende Wirtschaft ist alles nichts.

· Armin Laschet wird unser Land, wo nötig erneuern, Klimaschutz UND Wirtschaftswachstum verfolgen. Die CDU aus Liebe zu Deutschland profilieren: sicher, sozial und frei.


Warum ist es so wichtig, dass die CDU erneut in das Kanzleramt einzieht?

Es geht bei der Bundestagswahl um zwei zentrale Fragen:

1. Welcher politischen Kraft trauen die Menschen nach der Pandemie am meisten zu, den Haushalt mit der coronabedingten Verschuldung wieder in Ordnung und die Wirtschaft in ihrer Breite wieder ins Laufen zu bringen, unser Land mit einer Zukunftsidee und Perspektiven zu neuer und nachhaltiger wirtschaftlicher Stärke zu führen?

2. Bleibt Deutschland mit der Union in der Mitte oder rutscht Deutschland mit einem Grün-Rot-Roten Bündnis nach links ab?

Zum ersten Punkt: Denkt wirklich jemand ein Linksbündnis würde die Wirtschaft stärken? Mit Steuererhöhungen, Enteignungsphantasien und mehr Bürokratie? Es ist die Union, die mit ihrer Wirtschaftskompetenz unser Land zu neuer Stärke führt und dabei Ökonomie und Ökologie verbindet sowie mit Innovationen und neuen Technologien Fortschritt ermöglicht - und die sozialen Fragen im Blick hat. Es geht um Balance, nicht Polarisierung. Also genau das, was Armin Laschet in Nordrhein-Westfalen bereits seit Jahren wirtschaftspolititsch umsetzt.

Zum zweiten Punkt: Die übergroße Mehrheit unserer Gesellschaft sieht sich selbst in der Mitte. Nur wir als Union sind der Garant dafür, dass unser Land und unsere Gesellschaft auch in der Mitte bleiben. Wir grenzen uns klar ab von der nationalistischen und europafeindlichen Pöbeltruppe AfD, die zurück in die Vergangenheit will und diese als neue Normalität vorgaukelt. Und wir grenzen uns klar von einer Linkspartei ab, die mit Steuererhöhungen den wirtschaftlichen Niedergang einleitet und für Enteignungen steht, die zudem die außenpolitische Insolvenz Deutschlands einleiten würde. Diese Abgrenzung und diese Klarheit lassen Grüne und SPD ganz grundsätzlich vermissen. Nur die Union ist der Garant für einen vernünftige Politik der Mitte.


Die CDU verspricht, dass Sie jetzt vieles besser machen will (Digitalisierung, Modernisierung der Verwaltung, Klimaschutz etc.). ?

· Wir leben heute wahrscheinlich im besten Deutschland, dass es je gab. Deutschland ist ein großartiges Land. Daran hat auch die Union und Angela Merkel einen großen Anteil. Dennoch müssen wir mit aller Offenheit bestehende Probleme, die die Pandemie offengelegt hat, benennen und Veränderungen zum Besseren herbeiführen. In den vergangenen 16 Jahren hat sich die Welt verändert, vieles ist heute in unserem Land anders, es gibt heute völlig neue Herausforderungen als vor 16 oder 10 Jahren. Deshalb ist Kontinuität und Erneuerung kein Widerspruch. Wenn wir ein starkes Land bleiben wollen, müssen wir uns verändern. Das stellt die Union mit Vernunft, Maß und Mitte sowie einer Idee für die Zukunft des Landes sicher.

• Früher schauten alle die selben Fernsehprogramme und lasen eine Tageszeitung. Heute informieren sich Menschen ganz anders. Schnelllebig, in Chatrooms und durch newsticker. Diese Veränderungen fordern uns gewaltig. Damit es am 26.9., in fünf Monaten (die Briefwahl beginnt noch früher) zu einem überzeugenden Votum kommt, müssen wir zeigen, was in uns steckt. Die Christdemokratische Idee ist lebendig. Die CDU kann und muss kämpfen. Wenn wir jetzt zusammenstehen und nach vorne schauen, dann zeigen wir biblisch: Alles hat seine Zeit.

Zeit zum Streiten, zum Ringen um den besten Weg, den Vorsitzenden, den Kanzlerkandidaten, das Wahlprogramm von CDU und CSU und Zeit zum Wahl-Kämpfen.

Tags