Klöckner/Baldauf: "Horst Eckel ist ein sympathischer Weltmeister"

07.02.2017
Pressemitteilung

Am Mittwoch, 8. Februar, feiert ein „Fußball-Held“ seinen 85. Geburtstag: Horst Eckel.

Zu den Gästen der Geburtstagsfeier gehören auch die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner MdL, sowie ihr Stellvertreter, Christian Baldauf MdL, seit Jahren Inhaber einer Dauerkarte beim 1. FC Kaiserslautern.

Julia Klöckner: „Wir Christdemokraten gratulieren Horst Eckel zu seinem 85. Ihm zu begegnen ist immer wieder bereichernd. Er hat Großes geleistet, auch nach dem WM-Finale als 22-Jähriger gegen Ungarn. Für die Pfalz, den Fußball, für die Jugend ist er ein Vorbild und ein auf dem Boden gebliebener Mensch, der sich nie einfach auf seinem Ruhm ausruhte, sondern immer wieder gemeinnützig - gerade für die junge Generation - einbrachte und einbringt. Man muss Horst Eckel einfach mögen, mit ihm zusammensitzen und erzählen zu können, ist ein großes Geschenk - und eine bereichernde Geschichtsstunde. Wir wünschen ihm Gesundheit und Gottes Segen.“

Christian Baldauf: „Horst Eckel ist schlichtweg der 1. FCK. Der Pfalz ist Horst Eckel seit seiner Geburt treu geblieben – das gilt für seinen Verein, den 1. FC Kaiserslautern, ebenso wie für seinen Heimatort Vogelbach bei Landstuhl. Dort wurde er 1932 geboren und dort – im heutigen Bruchmühlbach-Miesau – lebt der bodenständige Horst Eckel seitdem. Damals nannte man ihn ‚Windhund‘, laufstark auf dem Fußballfeld. Bis heute ist er das Gegenwartsgesicht des Wunders von Bern. Dabei haben Kameradschaft und Wir-Gefühl immer Priorität für Horst Eckel. Auch nach seiner aktiven Karriere, bis ins hohe Alter, ist der Pfälzer fit und sozial engagiert. Danke dafür!"