Patrick Schnieder: „Frau Dreyer zeigt mit dem Finger aufs BAMF und die eigenen Beamten beklagen im Land Unterbesetzung“

12.12.2015

Angesichts des Hilferufes durch den Landesbeamtenbund, dass die Stellen in Land und Kommunen völlig unterbesetzt seien bei der Aufgabenbewältigung der Flüchtlingskrise, erklärt der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Patrick Schnieder MdB:

„Frau Dreyer redet mit gespaltener Zunge. Sie zeigt mit dem Finger Richtung Bund und dass zu wenig Mitarbeiter für die Bewältigung der Flüchtlingskrise vorhanden sind, und im eigenen Land meldet sich der Beamtenbund und die Vertreter des öffentlichen Dienstes zu Wort und fordert dringend benötigte Stellen beim Land und den Kommunen. Ohne diese fehlenden Neueinstellungen, würde die Flüchtlingsaufnahme nicht zu bewältigen sein. Ob Frau Dreyer eigentlich noch mit dem eigenen Personal spricht?“