„Starke Christdemokratinnen kämpfen für Frauenrechte auch für Migrantinnen“

28.08.2017
Pressemitteilung

Drei rheinland-pfälzische FU-Mitglieder sind wieder in den Bundesvorstand der Frauen Union gewählt worden.

Die CDU habe starke Frauen für die Bundestagswahl, erklärt die Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU in Rheinland-Pfalz Julia Klöckner MdL. Viele von ihnen seien an diesem Wochenende nach Braunschweig gekommen, denn dort fand der Bundesdelegiertentag der Frauen Union unter dem Motto „Frauen für Merkel“. Es standen Bundesvorstandswahlen mit drei Rheinland-Pfälzerinnen an:

„Drei rheinland-pfälzische Christdemokratinnen sind wieder im FU-Bundesvorstand vertreten. Herzlichen Glückwunsch an Hedi Thelen MdL, Elfriede Meurer MdL und Jessica Weller! Starke Frauen, die sich konsequent für die Rechte von Mädchen und Frauen einsetzen. Gerade in Zeiten der Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen ist es wichtig, dass Frauenrechte nicht verhandelbar sind. Die Rolle der Frau wird über den Erfolg der Integration entscheiden. Bedeutung. Frauen gestalten entscheidend unsere Gesellschaft mit, diskutieren über Quote, Familie, Bildung, Wirtschaft. Sie denken Neues, denken anders und vernetzen sich – und das ist auch gut so. Nicht gegen die Männer, sondern mit ihnen“, erklärt Julia Klöckner.

Die CDU-Landeschefin gratuliert auch der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Anette Widmann-Mauz MdB, die als Vorsitzende der Frauen Union Deutschlands im Amt bestätigt wurde.

Hintergrund:

Hedi Thelen wurde in ihrer Funktion als stellvertretende FU-Bundesvorsitzende wiedergewählt. Elfriede Meurer bleibt weiterhin Beisitzerin und Jessica Weller hat fortan das Amt der Mitgliederbeauftragten inne.