Sternsinger segnen CDU-Landesgeschäftsstelle

05.01.2018

Bunte Gewänder, glitzernde Kronen und ein leuchtender Stern – die Sternsinger der Mainzer Pfarrei St. Peter - St. Emmeran waren nicht zu übersehen.

Sie gingen durch die Mainzer Straßen und brachten am heutigen Freitag auch den Segen der CDU-Landesgeschäftsstelle. Empfangen wurden die Kinder, ihr Pfarrer Josef Kemper sowie die Betreuerinnen und Betreuer von der Landesvorsitzenden der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner MdL, dem Landesgeschäftsführer, Jan Zimmer, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landes-CDU.

‚Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!‘ heißt der diesjährige Leitspruch der Sternsinger. Bereits am 29. Dezember fiel der Startschuss für die bundesweite 60. Aktion ‚Dreikönigssingen‘.

„Wir unterstützen die Sternsinger in jedem Jahr – ihr Einsatz für Arme, Bedürftige und vor allem Kinder in aller Welt ist vorbildlich“, so Julia Klöckner heute in der Helmut-Kohl-Geschäftsstelle. „Es ist leider nicht selbstverständlich, dass alle Kinder ihre Kindheit leben können und geschützt werden vor Ausbeutung und Kinderarbeit. Kinderarbeit ist grausam, stört Mädchen und Jungen massiv in ihrer persönlichen Entwicklung. Sie tragen körperliche und psychische Schäden davon, die nicht wiedergutgemacht werden können. Ein Kind kann nicht Kind sein, wenn es hart arbeiten muss. Die Sternsinger machen darauf aufmerksam und setzen ein wichtiges Zeichen gegen Kinderarbeit. Dabei werden wir auch als Konsumenten in den Blick genommen - keine Produkte zu kaufen, wo Kinderarbeit nicht ausgeschlossen werden kann.“

Mit dem 20*C+M+B+18 (Christus mansionem benedicat / Christus segne dieses Haus) segneten die Mainzer Sternsinger die Büroräume der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der CDU Rheinland-Pfalz. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und Spenden und Süßigkeiten ausgegeben.

Ein Video der Sternsingeraktion finden Sie hier!