Sternsinger segnen CDU-Landesgeschäftsstelle

07.01.2019
Pressemitteilung

Spenden für Kinder mit Behinderung in Peru

In diesen Tagen gehen viele Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige von Haus zu Haus. Sie klingeln an Türen, um den Segen zu bringen – auch bei der CDU Rheinland-Pfalz. Heute besuchten die Sternsinger die Landesvorsitzende, Julia Klöckner, den politischen Geschäftsführer, Jan Zimmer, und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Helmut-Kohl-Landesgeschäftsstelle sowie Sabine Flegel, Kreisvorsitzende der CDU Mainz.

Begleitet von selbstgemachter Musik sangen die kleinen Heiligen Drei Könige und brachten den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ an der Eingangstür an.

„Bereits seit vielen Jahren besuchen uns mehr als 15 Sternsinger der Pfarrei St. Peter - St. Emmeran in Mainz gemeinsam mit Pfarrer Josef Kemper“, erzählt der politische Geschäftsführer Jan Zimmer. „Wir freuen uns, dass wir diese schöne Tradition heute fortsetzen konnten.“

„Der Besuch der Sternsinger hat Tradition und ist immer etwas Besonderes“, ergänzt Julia Klöckner. „Wir unterstützen die Aktion gerne. Das, was wir den Sternsingern in diesem Jahr mitgeben, hilft Kindern mit Behinderungen in Peru. In Entwicklungsländern leben viele Menschen mit Behinderung. Dort trifft sie ihr Schicksal besonders hart, denn die Lebensbedingungen sind alles andere als gut. Wenn wir sie unterstützen, dann kann vieles besser werden.“

‚Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!‘ – so heißt das Motto der Aktion 2019. Die Sternsinger machen auf Kinder mit Behinderung und das Land Peru aufmerksam.